Weblog von Lazerus

Endlich !

Die De Lorean Motor Company of Texas hat sich entschlossen eine elektrische Version der wohl allen bekannten Zeitmaschine auf den Markt zu bringen! Wer möchte mein Cabrio kaufen? .... Kleiner Spaß! Schön auch der Werbeslogan:

"Where we're going we don't need Gas!"

Wenn man sich die Bilder etwas genauer anschaut, findet man auch meinen WarpDrive Controller  im Kofferraum.

107

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

109

Hochvoltleitungen für Elektroautos

Nach einem Tip von Michael (e-beetle.de), habe ich mich auf die Suche nach Spezial-Hochvoltleitungen für Elektroautos gemacht. Leichter gesagt als getan. Unzählige Telefonate später konnte ich einen Hersteller überreden mir ein Musterstück zu verkaufen. Ich musste allerdings versprechen keine Werbung für diesen Hersteller zu machen, da sie normalerweise ihre Leitungen nicht unter 6000m-Mindestbestellmenge vertreiben.

Die Mühe hat sich also gelohnt :) Ich bin jetzt stolzer Besitzer von 15m professioneller geschirmter Hochvoltleitung, wie sie auch bei den großen Automobilherstellern eingesetzt wird. Hoffentlich kann ich den TÜV-Prüfer damit beeindrucken...

104

Batterierahmen Kofferraum

Lange war es sehr ruhig auf e-cabrio.de Man könnte meinen, das Projekt wäre zum Stillstand gekommen. Tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall. Es ist viel passiert seit meiner letzten Veröffentlichung. Jedoch war ich beruflich sehr eingespannt und habe meine Freizeit hauptsächlich in der Werkstatt statt am PC verbracht. Jetzt da ich im Urlaub etwas Zeit habe, möchte ich diese Seite jedoch etwas aktualisieren.

Der erste Beitrag handelt von den Umbauarbeiten im Kofferraum. Wie geplant habe ich den Boden des Kofferraums an nicht kritsichen Stellen aufgeschnitten und somit die Ersatzradmulde erweitert. Theoretisch hätte man die Batterien auch komplett unter dem Kofferraumboden verschwinden lassen können. Da dieser allerdings nur begrenzt nutzbar ist (es passt nicht mal ein Wasserkasten durch die kleine Heckluke), haben wir uns entschlossen einen Teil des Ladevolumens aufzugeben, um somit Arbeit zu sparen und die ursprüngliche Struktur soweit wie möglich zu erhalten. Danach haben wir aus etwas stärkerem Blech (ich glaube 1,2mm ) einen Batteriekasten konstruiert und auf einer Abkantbank zurecht gebogen. Der Kasten wurde dann fest mit dem Fahrzeug verschweißt und danach ordentlich lackiert, abgedichtet  und mit Unterbodenschutz behandelt. Die Batterien selbst sind wie im Motorraum in einem Stahlrahmen fixiert. Somit sind jetzt alle 44 Thundersky Zellen im Fahrzeug und warten auf ihren Einsatz :)

100 101 102 105

Testlauf Antriebsstrang

Das zweite e-cabrio Video ist nun endlich fertig. Zwar liegt der Test vom eingebauten Antriebsstrang nun schon etwas zurück, jedoch wollte ich euch die Aufnahmen nicht vorenthalten...

Batteriehalterung Motorraum

Dank tatkräftiger Unterstützung meines Schweißers Knut, konnten wir große Fortschritte machen. Mittlerweile ist der Batteriehalter des Motorraums so gut wie fertig gestellt. Somit konnten wir 28 der 44 Thundersky LiFePo4 Zellen unterbringen. Die fehlenden 16 Zellen werden ihren Platz im Kofferraum finden. Die Rahmen dafür sind auch schon geschweißt.

Wie geht’s jetzt weiter? Der Kofferraumboden muss teilweise aufgeschnitten werden. Ich habe mich dafür entschieden die Ersatzradmulde zu nutzen. Somit wird die Struktur des Fahrzeuges nur leicht verändert, die Modifikation lässt sich leichter Umsetzen und der Stauraum bleibt fast vollständig erhalten. Danach folgt die erste spannende Phase in der wichtige Elektronikkomponenten (Lader, BMS, Controller) eingebaut verkabelt und getestet werden.

95 97

"What if everything ran on gas?"

Weitere Projekte entdeckt

Beim durchstöbern von YouTube EV-Beiträgen habe ich weitere Umbauten entdeckt. Besonders interessant finde ich die Projekte von Heiko Fleck. Auf www.dieselmotorrad.net stellt er seine Elektrofahrzeuge vor. Dazu gehören neben einem Käfer, Lupo, Fiat 500 auch diverse Elektromotorräder!!!! Alle Fahrzeuge sind zugelassen und im Alltagsbetrieb. Bei so viel Erfahrung liegt es nahe seine Umbauten auch zu vermarkten. Tatsächlich wird der Käfer nun möglicherweise in Kleinserie (LiFePo4-Akkus, AC-Motor, Reichweite 80-100km) gebaut und soll inkl. TÜV für 13,500€ angeboten werden. Meiner Meinung nach ein sehr fairer Preis!

 

Die Bedeutung der Elektromobilität

Vor einiger Zeit habe ich im Forum die Frage gestellt, wie ihr die Zukunft der Elektromobilität einschätzt. Nun habe ich einige interessante Antworten gefunden. Die Unternehmensberatung Bain & Company hat zu diesem Thema mehrere Studien veröffentlicht. Sie sehen große Chancen für die Elektromobilität.  2 der Studien habe ich ins Forum gestellt. Ihr findet diese hier:

Link Forum: http://e-cabrio.de/node/3

Auch die Frage wann Fahrzeuge mit alternativen Antrieben auf unseren Strassen rollen werden, haben sie betrachtet. Dazu sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Hier ein Schaubild dazu:

94

Inhalt abgleichen

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.