Ladegerät und Batterien sind angekommen

Es hat zwar lange gedauert, doch endlich sind nun auch Batterien und Ladegerät angekommen. Das Zivan NG3 Ladegerät habe ich bei Electro Vehicles Europe bestellt und die hatten wohl Lieferprobleme. Insgesamt mußte ich 3 1/2 Monate darauf warten. Leider sind die Komponenten für ein selbstgebautes Elektroauto doch sehr speziell. Deshalb sind sie auch nicht so verfügbar wie z.B. ein LCD-Fernseher. Das bedeutet für alle die ein solches Projekt planen, dass ihr euch auf lange Wartezeiten einstellen müsst.

Die Batterien kamen direkt von Thundersky aus China. Die NYK Orpheus hat sie den weiten Weg von Shenzhen nach Hamburg gebracht. Alles in allem lief der Import relativ reibungslos. Das habe ich auch einem netten Zollbeamten zu verdanken, der für mich die Zollerklärung angefertigt hat (kostet normalerweise ca. 80€). Ab einem bestimmten Warenwert muß man diese nämlich vollständig ausgefüllt vorlegen, was ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht wußte.

51

Launch von e-cabrio.de

46

 

Es ist Weihnachten! Lange hat es gedauert, doch endlich kann ich e-cabrio.de online schalten. Mein Blog zum Umbau eines 1991er VW Golf Cabrio. Sicher ist vieles noch lange nicht fertig und an manchen Stellen sind eher Platzhalter zu finden. Ich würde mich jedoch sehr freuen, wenn sich der ein oder andere auf diese Seite verirrt. Vielleicht baut ihr ja selbst gerade ein Elektroauto, oder habt euch eins gekauft. Eure Erfahrungsberichte interessieren mich sehr! Platz dafür findet ihr z.B. in den Foren, oder ihr schreibt einfach ein Kommentar. Ich werde versuchen möglichst regelmäßig, über Neuigkeiten zum Umbau  zu berichten.

September 2010 Auf Einkaufstour in Florida

Leider gibt es in Deutschland noch nicht viele die so verrückt sind ein EV-Selbstbau zu wagen. Ich vermute, dass das auch mit den hohen Steuern/Importkosten und relativ harten Zulassungsauflagen zusammen hängt. In Amerika gibt es jedoch eine große Umbauszene und damit auch einige Shops, die alles was das Bastlerherz begehrt anbieten. Kurzerhand wurde unsere Urlaubsplanung umgeworfen und eine EV-Komponenten Einkaufstour geplant.

Folgende Bauteile konnte ich mitbringen:

  • Vakuumsystem für den Bremskraftverstärker
  • Relais
  • Motor/Wellenadapter
  • DC/DC Spannungswandler (180V auf 12V)
  • Hauptsicherung

Die beste Überraschung kam aber noch! Direkt vor unserem Haus stand dieses Auto:

43

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Porsche 914! Mein erster Gedanke war: Das würde sich gut für den Umbau in ein Elektroauto eignen!... Ich gehe um das Auto und sehe folgendes Nummernschild!

44

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was für ein Zufall! Natürlich habe ich sofort den Besitzer gesucht und  ihn gefunden. Jim, ein sehr netter Mensch, hat mir geduldig alles zu seinem Porsche erklärt. Dabei kam erfreulicherweise heraus, dass er für den Umbau fast die gleichen Komponenten verwendet hat. Danach hat er mich kurzer Hand auf eine Spritztour eingeladen und ich durfte sogar selbst fahren. Sofort war ich wieder total begeistert. Lautlos über die Straßen zu schweben ist für mich das beste! Eine bessere Motivation konnte es für die kommende lange Umbauzeit gar nicht geben.

45

07.09.2010 Werkstatt gefunden / Die ersten Arbeiten

Ein sehr netter Arbeitskollege hat seine Werkstatt zur Verfügung gestellt. Er selbst restauriert professionell Oldtimer und war begeistert von meinen Plänen. Das nenne ich mal Glück!

30

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenige Tage später konnte ich mit den ersten Arbeiten beginnen. Nachdem ich nach Anleitung den Motor freigelegt habe, konnte ich ihn nun mit Hilfe meines Bruders und meiner Freundin ausbauen. Buchtip: "Jetzt helfe ich mir selbst / VW Golf Cabrio" vom Motorbuch Verlag, ISBN 978-3-613-01372-8.

31

31.08.2010 Post aus den USA

Das erste Teil ist endlich angekommen:) Obwohl ich alle Kern-Komponenten gleichzeitig bestellt habe, ist nach Murphy's Law natürlich jenes gekommen, welches ich ganz zum Schluss benötige. Das MiniBMS (Battery Management System). Später soll es mal dafür sorgen, dass meine LiFePo4 Batterien immer schon ausbalanciert sind.

29

30.07.2010 Erst mal zu eurer Beruhigung, ich hab einen Wagen...

 

Ich war lange auf der Suche nach dem passenden Fahrzeug. Nach vielen hin und her welches mein zukünftiges Elektromobil werden sollte, habe ich mich für ein Golf Cabrio entschieden. Natürlich hat jedes Fahrzeug seine Vor und Nachteile. Einen perfekten "Spender" gibt es wahrscheinlich nicht. Hier jedoch mal meine Überlegungen:

 

Vorteile:

  • Der Golf wurde gerade in den USA schon unzählige Male umgebaut. Es sind dadurch sogar vollständige Kits zum Umbau vorhanden. Einen Wellen/Getriebeadapter muß ich also nicht konstruieren (ist schon gekauft).
  • Das Auto ist leicht - ca.1000kg.
  • Es wurde vor 2002 gebaut. Damit kann bei der Zulassung auf die EMV-Prüfung verzichtet werden.
  • Es ist "relativ" einfach aufgebaut. Leider bin ich kein gelernter KFZ-Mechaniker/Meister, jedoch war mein erster Wagen der sehr ähnliche Golf 2 und schon an dem habe ich viel selbst geschraubt. Es gibt auch gute Bücher zur Restauration.
  • Mir gefällt der Wagen sehr gut (ist natürlich Geschmackssache! Für mich aber ein Vorteil).
  • Keine Servolenkung.
  • 4 Sitzplätze.
  • Keine komplizierte Elektronik. Der Tacho wird z.B. mechanisch betrieben :) 
  • Es macht sehr viel Spaß damit zu fahren.
  • Günstig in der Anschaffung.

 

Nachteile:

  • Der Sicherheitsstandard ist nicht mehr zeitgemäß. D.h. kein ABS; kein Airbag; kein Seitenaufprallschutz oder ähnliches.
  • Das Auto ist Baujahr 1991. Leider sind die letzten 19 Jahre nicht spurlos an dem Wagen vorbei gegangen (siehe Video). Immerhin ist er neu lackiert. Somit entfällt ein Teil der Aufbauarbeit.
  • Meine Freundin hat schon angekündigt die meiste Zeit damit zu fahren. Somit werde ich es kaum genießen können:)

26

Die erste Probefahrt in einem EV

Es ist jetzt schon über ein Jahr her. RWE war zu Gast in Hamburg und hatte ein paar nette EV's im Gepäck. Unter anderem den Tesla Roadster und eRuf Porsche. Nachdem ich diese Nachricht gehört hatte mußte ich natürlich sofort hin und durfte auch direkt mitfahren. Ich kann nur soviel sagen: Es ist mit nichts zu vergleichen was ich jemals auf der Straße erlebt habe. Lineare Beschleunigung von 0 auf 100km/h in 3.7sec !!! Dazu das Pfeifen des Motors das ab 10000 Umdrehungen pro Minute eher an ein Turbinentriebwerk erinnert!

Das Virus wurde geimpft....

17

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23

Willkommen auf e-cabrio.de!

Auf dieser Seite möchte ich Erfahrungen teilen, die ich beim Umbau eines 91er VW Golf1-Cabrio zum Elektroauto gesammelt habe. Ich habe lange gegrübelt, ob man tatsächlich mit einem solchen Projekt anfangen sollte. Doch eine lange Recherche, das Wälzen von unzähligen Blogs haben mir Mut gemacht. Tatsächlich gibt es jetzt schon einige "Do it yourself" Elektroautos die zugelassen unterwegs sind.

2

Inhalt abgleichen

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.