Vorstellung: Astra - Umbau

warning: Creating default object from empty value in /mnt/web116/d1/73/52531973/htdocs/sites/all/modules/advanced_forum/advanced_forum.module on line 492.
8 replies [Letzter Beitrag]
Richard_ev
Bild des Benutzers Richard_ev
Offline
Joined: 07/16/2014

hallo Forumskollegen,
Bin erst neulich auf diese Seite mit dem beeindruckenden "e-cabrio" - Projekt gestossen. Bernd hat mich eingeladen, mein "Schnecki" hier vorzustellen - voilà!

An dem Astra habe ich von Herbst 2011 bis Frühling 2014 gebastelt, seit Ende März fahre ich damit herum (mittlerweile gut 4500km). TÜV habe ich in Österreich machen lassen, das war aber "anspruchsvoll".

Vorab: Eine detaillierte Beschreibung und auch ein Video finden sich unter ev.stiftswiese.at/dw (der Link ist auch hier unter "Projekte" zu finden).

Motor: 24kW AC, wassergekühlt (Lorey)

Controller: 500A (Lorey)

Schaltgetriebe mit Kupplung (Adaption durch Lorey)

Lenkung: auf mechanisch runtergerüstet

Vakuumpumpe: elektrisch, Audi

Batterien: 30* 260Ah LiFePO4, Winston, mit "verteiltem" BMS

Ladegerät: Ziwan 1-Phase, 15A sekundär

Heizung: selbstgebastelt, ca. 1500W, mit Leistungstransistoren, via Kühlwasser

Beschleunigung: sehr reifenschonend

Höchstgeschwindigkeit: ca. 130km/h

Reichweite: wenn ich die Batterie nur maximal bis 30% State-Of-Charge entlade (wegen der Lebensdauer): 100 - 150km (je nach Fahrweise und Zusatzverbrauchern).
Theoretische maximale Reichweite (bis das BMS abwinkt) ca. 200km.

Ladezeit: von 30% SoC bis zum Beginn der "trickle" - Phase ca. 12h, danach noch maximal 6h für die letzten paar Prozent.

beste Grüsse
Richard

Lazerus
Bild des Benutzers Lazerus
Offline
Joined: 11/10/2010
Astra Umbau

Hallo Richard,

Willkommen im e-cabrio.de Forum. Ich halte deine Umrüstung für nicht weniger eindrucksvoll! Du hast die Umrüstung bedeutend detaillierter beschrieben und dein Umbau ist auch sehr viel komplexer. Außerdem hast du auch noch das Spenderfahrzeug sehr schön restauriert. Umbau-Interessierte die vorhaben einen Opel umzubauen, sollten deine Seite auf jeden Fall besuchen.

Du hast mich gefragt wie unser Antriebsstrang aufgebaut ist. An das originale Golf1 Cabrio Getriebe ist ein Warp9 Motor angeflanscht. Befeuert wird er von einem Netgain-WarpDrive Classic Controller. Theoretische Leistung max. 160kW (160v/1000A). Das macht schon mal sehr viel Spaß. Bisher konnten wir jedoch das volle Drehmoment nicht abrufen. Dazu ist die Standardkupplung einfach zu schwach. Eine neue Performance Kupplung liegt aber schon zum Einbau bereit, Dann können wir mal testen was das Cabrio wirklich so drauf hat!

Viele Grüße,

Bernd

PS: Wie lange hat denn die Zulassung deines Fahrzeuges gedauert. Averell (der auch ein Golf1 Cabrio umgerüstet hat) hat sein Fahrzeug in Deutschland zugelassen und dann umgeschrieben. Vielleicht geht das einfacher?

Lazerus
Bild des Benutzers Lazerus
Offline
Joined: 11/10/2010
Bilder Astra Projekt

Hier noch ein paar Bilder zum Astra Projekt!

160

158

159

157

161

162

Richard_ev
Bild des Benutzers Richard_ev
Offline
Joined: 07/16/2014
Zulassung in Ö

hallo Bernd,

danke für die Antwort und das Bilder-Einstellen!

Hast also geringfügig mehr Leistung ;) Euer Getriebe würde das volle Drehmoment aushalten?
Grad in den unteren Gängen und bei Drehzahl 0 würde ich mir Sorgen machen...

Die Zulassung in Ö war in der Tat umständlich, weil Österreich grundsätzlich besonders strenge europäische Vorschriften hat, und die sind dann auch noch in jedem Bundesland anders. Nur in Oberösterreich ist derzeit kein superteurer Test der „elektromagnetischen Verträglichkeit“ vorgeschrieben. Ich bin aber in Wien, 200km von der oberösterreichischen Prüfstelle in Linz entfernt. Der TÜV-Prüfer ist an beiden Orten derselbe, arbeitet aber jeweils mit der lokalen Behörde zusammen.
Das Auto wurde daher zuerst in Wien begutachtet, dann konnte ich letzte Korrekturen machen, und dann gabs die „offizielle“ Abnahme in Linz. Jeweils ca. 1 Woche lang. Wegen einem kaputten DC/DC-Wandler und dem Isolationswächter (siehe unten) hat sich das bei mir von Dezember bis März gezogen.

Die Zusammenarbeit mit dem TÜV war dabei eigentlich gut. Der Prüfer war kooperativ, muss sich aber an die Forderungen der Landesregierung halten. Verantwortung lädt er sich mit so einer Abnahme auch auf, muss man auch bedenken. Die Preise beim TÜV in Österreich sind allerdings sehr hoch.

Die Forderung nach einem „Isolationswächter“ zwischen Chassis und Traktionskreis macht Sinn, geht aber sogar über die ECE R-100 hinaus. Dazu Auflagen wie „der Isolationswächter darf mit dem Multimeter nicht erfassbar sein“ und „muss mit der Wegfahrsperre gekoppelt sein“. Das hat mich Einiges an Zeit und Aufwänden gekostet. Schlimm ist auch die Forderung, dass die Traktionsbatterie in geschlossenen Metallkästen verbaut sein muss, das bedeutet extra Gewicht und macht die Crash-Performance schlechter.

Ich habe halt keine eigene Transportmöglichkeit und hatte mich daher für die Abnahme in Österreich entschieden...

beste Grüsse
Richard

Lazerus
Bild des Benutzers Lazerus
Offline
Joined: 11/10/2010
Zulassung/EMV

Die EMV muss man auch in Deutschland nachweisen. Jedoch muss man nicht jeden Umbau komplett in die Messhalle schieben, sondern kann die elektromagnetische Verträglichkeit auch über Einzelnachweise belegen. Ist das nur in Oberösterreich möglich?

Leider wurden meine Komponenten nie getestet, sodass ich sogar eine EMV Prüfung gemacht habe (siehe blog). Das war leider tatsächlich teuer, aber auch hoch interessant. Das schöne ist, jetzt können auch andere meine Komponenten verwenden. Später habe ich herausgefunden, dass es vielleicht auch gereicht hätte, die Komponenten einzeln zu testen. Dazu kann man dann in eine kleinere günstigere Messhalle gehen.

Das ein Isolationswächter vorgeschrieben ist, finde ich interessant. Ganz verkehrt ist das wahrscheinlich, wie du schon sagst, nicht. Die komplizierten Auflagen dazu halte ich jedoch für ein typisches Beispiel von Überreglementierung. Klar die Sicherheit geht vor. Schade ist es nur, wenn man unnötig Steine in den Weg geworfen bekommt. Ich meine diese Projekte sind doch eine sehr gute Sache. Wenn man schon in der EU so strenge Auflagen erfüllen muss, wäre ein wenig Unterstützung seitens der Regierung nicht schlecht. Z.B. durch staatlich subventionierte EMV Prüfungen. Ich denke, dass würde mehr Menschen ermöglichen, in den Genuss eines emissionsfreien, wartungsarmen und kostengünstigen Fahrzeuges zu kommen. Stattdessen werden Milliardenbeträge an große Fahrzeugkonzerne überwiesen, die ein großes Interesse daran haben, dass sich Elektroautos noch lange nicht durchsetzen werden.

Naja uns hat es nicht davon abgehalten unser Cabrio umzurüsten und ich freue mich, dass es immer mehr Umbauten und auch kommerzielle EVs gibt.
Mal sehen. Vielleicht hat das Zeitalter für nachhaltige Fahrzeuge jetzt endgültig begonnen.

VG,

Bernd

Richard_ev
Bild des Benutzers Richard_ev
Offline
Joined: 07/16/2014
EMV -Prüfung in Österreich

hallo Bernd,

ja, guter Vorschlag! Allerdings halte ich den EMV-Test am Gesamtfahrzeug nach wie vor für übertrieben. Fachlich kann man die Notwendigkeit nicht ganz wegargumentieren, aber der Aufwand ist einfach unverhältnismässig.

Zu Deiner Frage: Genau, ich musste Einzelnachweise bringen - in Wien wäre der EMV-Test am Gesamtfahrzeug aber trotzdem verbindlich gewesen.

beste Grüsse
Richard

Lazerus
Bild des Benutzers Lazerus
Offline
Joined: 11/10/2010
Zulassung EU

Hi Richard,

vielen Dank für die Info. Ich hatte gehofft, dass es zumindest in der EU ähnliche Bestimmungen für die Zulassung eines Umbaus gibt. Das es sogar Unterschiede innerhalb eines Landes gibt, ist fast zum verzweifeln. Andererseits hast du bewiesen, dass es immer eine Möglichkeit gibt. Anfangs dachte ich, Deutschland ist am strengsten was die Zulassungsbestimmungen angeht. Jetzt nach dem Projekt muss ich sagen, dass eine Zulassung hierzulande doch recht machbar ist. Wichtig ist, dass man schon zugelassene Komponenten verwendet. Dann bleibt einem auch die teure EMV Prüfung erspart.

Danke nochmal für deine Infos Richard!

VG,

Bernd

Gast
Hallo Dann will ich auch mal

Hallo
Dann will ich auch mal hoffen das ich den tüv schaffe, sobald mein Umbau fertig ist.
Grüße Greenboxster

Lazerus
Bild des Benutzers Lazerus
Offline
Joined: 11/10/2010
Porsche EV

Das wird schon klappen! Meine Unterstützung hast du jedenfalls :)

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 3 Gäste online.