Probefahrt in einem Tesla Roadster

Tesla Roadster

Vor ein paar Wochen erhielt ich einen Anruf, dass Tesla nach Hamburg kommt und ob ich nicht Interesse an einer Probefahrt hätte. Da ich den Roadster bisher nur als Beifahrer erleben durfte, habe ich sofort zugesagt und war schon sehr gespannt nun endlich selbst hinterm Steuer sitzen zu dürfen. Nach einem langen Gespräch und unzähligen Fragen später, war es nun soweit. Ich drehe den Zündschlüssel um, ein kurzer Druck auf "D" und schon ging es los. Sofort fiel mir auf, dass auch der Roadster keine Servolenkung besitzt.  Das ist aber überhaupt kein Problem, denn während der Fahrt spürt man davon nichts. Im Gegenteil das Fahrzeug lenkt sich leicht und sehr direkt. Schon nach wenigen Kilometern hatten wir den ersten PS-Buliden vor uns. Tiefer gelegt, Breitreifen und ein Auspuff so groß wie ein Abflussrohr aus dem lustige schwarze Wolken rauchten. Von meiner rechten Seite kam daraufhin "Wenn du magst, kannst du den Stinker da vorn ruhig überholen!" Das habe ich mir nicht 2mal sagen lassen. Also rauf aufs Gaspedal oder besser Schubpedal und da war sie wieder... Eine Beschleunigung, die einem alle Falten aus dem Gesicht zieht. Mit einem dicken Grinsen, fange ich an zu schwärmen, worauf mein Beifahrer anfängt zu lachen: "Schön das es dir gefällt, dann schalten wir jetzt den Stromsparmodus aus und wechseln in den Performance Mode".....

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.